Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W/Z Wurgwitz


Technische Daten

FahrgestellMercedes- Benz Vario 815 DA
AufbauZiegler Mühlau
Baujahr2003
FunkkennerFlorian Wurgwitz 11-42-1
Besatzung7
Wassertank750l

Über das Fahrzeug

Das im Löschzug Wurgwitz beheimatete Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W/Z) wurde im Jahr 2003 als Ersatz für ein LF16 auf IFA W50 beschafft. Als Basis für das Fahrzeug wählte man das Fahrgestell Mercedes- Benz Vario mit Allradantrieb.

Es verfügt über einen 750l großen Wassertank und ist mit einer Hochdrucklöschanlage (40 bar) samt Schnellangriffshaspel ausgerüstet. Weiterhin ist im Heck eine Tragkraftspritze Ziegler TS8/8 Ultraleicht mit einer Förderleistung von 800 l/min untergebracht. Die Stromerzeugung wird, wie auch in den anderen TSF der Feuerwehr Freital, über eine eingebaute DynaWatt- Anlage mit einer Nennleistung von 4 kW realisiert.

Darüber hinaus ist auch auf diesem Einsatzfahrzeug die feuerwehrtechnische Beladung für eine Gruppe (9 Personen) vorhanden.