Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W Pesterwitz


Technische Daten

FahrgestellMercedes- Benz Vario 614D
AufbauBrandschutztechnik Görlitz
Baujahr2003
FunkkennerFlorian Pesterwitz 11-46-1
Besatzung6 Personen
Wassertank500l

Über das Fahrzeug

Das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) wurde 2003 als Ersatz für ein, beim Jahrhunderthochwasser 2002 zerstörtes Kleinlöschfahrzeug auf Barkas B1000 beschafft, und war ursprünglich im Löschzug Niederhäslich stationiert.
Im Jahr 2015 erfolgte die Umsetzung des Fahrzeuges in den Löschzug Pesterwitz. 

Es verfügt über einen Wassertank mit 500l Fassungsvermögen, eine im Heckbereich eingeschobene Tragkraftspritze der Firma Jöhstadt Modell ZL 1500 sowie eine durch den Fahrzeugmotor angetriebe DynaWatt- Anlage zur Stromerzeugung.

Obwohl nur 6 Personen im Fahrzeug Platz finden, ist es mit einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe (9 Personen) ausgestattet.