Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 Zauckerode


Technische Daten

FahrgestellMercedes- Benz 1124 AF
AufbauZiegler Giengen
Baujahr1994
FunkkennerFlorian Zauckerode 11-44-1
Besatzung9
Wassertank1600l

Über das Fahrzeug

Dieses Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12) war das erste, nach der Wende neu beschaffte Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Freital. Es ersetzte ein LF 16/12 auf IFA W50 und wurde bis 2007 durch den Löschzug Döhlen und die hauptamtlichen Kräfte genutzt.  

Entgegen der damals gültigen Norm verfügt das Einsatzfahrzeug über einen 1600l großen Wassertank und wurde durch eine erweiterte Beladung zur technischen Hilfeleistung ergänzt. Hierzu zählen unter anderem hydraulisches Rettungsgeräte wie Schere, Spreizer sowie Rettungszylinder. Auch ein Überdrucklüfter fand seinen Platz in der umfangreichen Beladungsliste. Im Heck ist eine Feuerlöschkreiselpumpe (FP 16/8) mit einer Leistung von 1600 l/min eingebaut.

Das Fahrzeug ist mit einer kompletten feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe (9 Personen) ausgestattet. Aufgebaut wurde es auf einem Allrad- Fahrgestell der Firma Mercedes- Benz.