Drehleiter DL 30K


Technische Daten

FahrgestellIFA W50 L
AufbauLuckenwalde
Baujahr1985

Über das Fahrzeug

Dieses Drehleiterfahrzeug kam standardmäßig bei den Berufsfeuerwehren bzw. bei größeren Freiwilligen Feuerwehren in der ehemaligen DDR zum Einsatz. Die Steighöhe betrug 30m, der Korb musste für jeden Gebrauch in die dafür vorgesehenen Hälteösen eingehangen werden. Der Korb konnte durch einen Kameraden besetzt werden, die Steuerung der Drehleiter erfolgte jedoch ausschließlich vom Bedienstand am Drehkranz.

Um den geänderten Einsatzanforderungen gerecht zu werden, wurde das Fahrzeug 1997 durch eine DLK 23/12 ersetzt.