Feuerwehrwettkampf unter Flutlicht


Am 22.09.2012 trafen sich die Feuerwehren des Altkreises „Weißeritzkreis“ zum Wettkampf „Löschangriff“ in Friedersdorf. Der Wettkampf hat bereits eine jahrelange Tradition.
Von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Freital nahm der Löschzug Hainsberg mit einer Mannschaft Teil. Auch in den vergangenen Jahren hat sich traditionsgemäß dieser Löschzug regelmäßig an dieser Veranstaltung beteiligt. Erstmals wurde der Wettkampf abends unter Flutlicht ausgetragen. Leider traten in diesem Jahr nur acht Mannschaften an. Trotzdem waren fast alle starken Mannschaften wie die von der Freiwilligen Feuerwehr Mohorn und Friedersdorf vertreten. Gekämpft wurde mit vollem Einsatz. Der Startzeitpunkt sowie die Laufbahn wurde per Losentscheid und Ziehung durch den Mannschaftsleiter ermittelt. Für den Löschzug Hainsberg bedeutete das, zweiter Lauf auf Bahn 1. Das entsprach den vorher gefassten Wunschvorstellungen der Mannschaft. Im gleichen Lauf auf Bahn 2 startete die Mannschaft von der Freiwilligen Feuerwehr Mohorn, die in der Vergangenheit oft als Sieger hervorging.
Die Aufregung vor dem Start war groß. Alles wurde noch einmal akribisch durchgecheckt. Kurz vor dem Start hat sich die Mannschaft von Hainsberg noch einmal auf ein gutes Ergebnis eingeschworen. Der Startschuss fiel und alles lief wie am Schnürchen. Das Ergebnis war, dass nach einer Zeit von 41,8 Sekunden die beiden im Ziel aufgestellten Ziegelsteine die hinter einer mit einem Loch versehenen Blechblatte Standen, herunterfielen.
Mannschaftsleiter und Mannschaft waren mit dem Ergebnis voll zufrieden. Was noch nicht klar war, dass diese Zeit den Sieg bedeutete. Als zur Siegerehrung die Platzierungen vom letzte zum ersten Platz aufgerufen wurden und mit Nennung des zweiten Platz der Löschzug Hainsberg noch nicht dabei war, stand fest, dass der Sieg diesem Löschzug gehört. Die Freude war riesig und die Stimmung ausgelassen. Der Löschzug hatte in der Vergangenheit schon einige ganz gute Plätze erkämpft, aber noch nie den Sieg.
Besonders stolz auf die Wettkampfmannschaft war der Mannschaftsleiter, der bis November 2011 Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Freital war und jetzt ehrenamtlich in der aktiven Abteilung des Löschzuges tätig ist. Es war eine tolle Leistung von den Kameraden. Eine Leistung die Respekt verdient, die es aber auch in der Zukunft gilt zu verteidigen. Dank gilt den Organisatoren von der Freiwilligen Feuerwehr Friedersdorf, die großartige Arbeit geleistet haben und als zweitbeste Mannschaft hervorgegangen sind.
Spaß an der Sache, Gemeinschaftssinn und Kameradschaft ist ein wesentlicher Bestandteil solcher Wettkämpfe und dienen außerdem dem Kennenlernen der Feuerwehren und deren Mitglieder untereinander.