Abnahme der Jugendflamme Stufe II 2017


Die 2017er Veranstaltung der Abnahme Jugendflamme Stufe 2 in Freital ist Geschichte. Insgesamt 29 Jungen und Mädchen nahmen die Abnahmeprüfung in Angriff. Bei zwar kühlen aber regenfreien Wetter mußten unterschiedlichste Aufgaben aus dem feuerwehrtechnischen Bereich gelöst werden. Dabei lag der Augenmerk weniger auf der Zeitvorgabe, sondern Genauigkeit und Vollständigkeit waren gefragt. Zum Themenfeld gehörten u.a., das richtige setzen eines Standrohres, das sichern einer Einsatzstelle bei fließendem Verkehr, das richtige kuppeln von Schläuchen oder der richtige Aufbau eines Löschangriffs mit drei Rohren. In Zweierteams bzw. einem Dreierteam wurden die Aufgaben souverän gelöst.
Zum Abschlussappell, zu dem noch der Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Freital Kamerad Manfred Schulz und auch der Oelsaer Jugendwart (gleichzeitig Rabenauer Bürgermeister) Kamerad Thomas Paul begrüßt werden durfte, konnte dann jeder Teilnehmer aus den startenden Jugendfeuerwehren Oelsa, Königstein, Krumhermsdorf und Freital die Urkunde und das Abzeichen Jugendflamme Stufe 2 vom Kamerad           Maik Kaden in Empfang nehmen. Dazu gab es noch ein kleines Geschenk, welches der Vertreter der Kreisjugendfeuerwehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Harald Simon mitgebracht hatte.

Bedanken möchte ich mich bei den vielen „kleinen Helferlein“, die die Veranstaltung egal ob als Stationsbetreuer, Ausweisstempler, Urkundenschreiberin oder auch am Grill mit unterstützt haben und somit am laufen gehalten haben. Aber auch ein Danke an die Wehrleitung, die das Gesamtobjekt zur Verfügung gestellt hat. Zeitgleich lief nämlich noch eine Einweisung in die neue DLK der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Freital und auch im FTZ war die Übungsanlage besetzt.

Im „inoffiziellen“ Teil gab es dann noch die Übergabe der Veranstaltungsunterlagen an Kamerad Denis Wiegand, der ab Januar 2018 die Aufgaben vom jetzigen stellv. Jugendwart Kamerad Marko Weidlich übernehmen wird.
(CB)